MARCO POLO TOURS & SAFARIS

Kenia Mobil +254 722 696 533

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

8 Tage Aberdares/Samburu/Sweet waters/Nakuru-See/Maasai Mara Safari

Eine Kenia-Safari im Norden über den Rücken des Bergs "Mountain Kenya" zum Wildreservat von Samburu, ein beliebter Park für 3 Wildkatzen, dann zum Nakuru-See, einem der alkalischen Rift Valley Seen und einem fantastischen Vogelschutzgebiet. Seine Küsten sind eine Augenweide mit mehr als einer Million Flamingos. Die Maasai Mara ist ein Wildschutzgebiet für die "Big Five" und mit der jährlichen Wanderung der Gnu, die von Juli bis September stattfindet. Sie besuchen ebenso das Sweetwaters Naturschutzgebiet um die Schimpansen zu sehen. Lake Nakuru Lodge Safari, Masai Mara Aberdare Lodge Safaris, Lake Nakuru Safaris, Sweetwaters Safari, Lake Nakuru Lodge Safari.

aberdare-3
aberdare-6
aberdare-2
aberdare-4
aberdare-5
aberdare-1
Aberdare Gebiete und Nationalpark

Der Aberdare Nationalpark wurde im Mai 1950 gegründet und umfasst eine Fläche von 766 km2 auf dem Aberdare Gebirge in einer Höhe zwischen 2100m bis 4300m über dem Meeresspiegel. Der Park hat atemberaubende Landschaften - von den Berggipfeln bis hin zu tiefen Tälern mit Bächen, Flüssen und Wasserfällen. Die Berge besitzen Moor, Bambus und Regenwälder.
Die beiden höchsten Gipfel sind Ol Donyo Lesatima (3998m) und Kinangop auf 3906m. Der Park ist 100km nördlich von Nairobi. Die Aberdare Gebiete wurden im Jahre 1884 J.J. Thomson zu Ehren von Lord Aberdare genannt, der zu dieser Zeit Präsident der königlichen geographischen Gesellschaft und der königlichen historischen Gesellschaft war. Die "Rhino Gebühr" ist eine jährliche Spendenaktion für den Aberdare Nationalpark als Mittel zum Schutz des größten einheimischen Waldes in Ost-Afrikavor vor der Zerstörung.

Tag 1: Nairobi – Aberdares

Abholung von Ihrem Hotel um 08.00 Uhr - Durch die industrielle Stadt Thika und die intensiv gepflegten Bauernhöfe des zentralen Kenia. Mittagessen im Outspan Hotel Nyeri vor dem Transfer zum Treetops Hotel. Abendessen und Übernachtung im Treetops Hotel.
Die Aberdare Gebiete liegen auf einer Höhe von 2.134 bis 4.268 Metern. Es ist die Heimat des ersten Baumhotels in Afrika und beherbergt bedeutende Erinnerungen der Weltgeschichte. Im Jahre 1952 erfuhr Königin Elisabeth die II. von ihrem Beitritt zum britischen Thron, während sie als Gast in der Treetops Lodge vom Tod ihres Vaters König Georg II. erfuhr.

Samburu-04
Samburu-03
Samburu-01
Samburu-05
Samburu-02
Samburu-07
Samburu-06
Tag 2: Samburu Wildschutzgebiet

Nach dem Frühstück Abfahrt für die Safari zum Samburu Wildschutzgebiet durch brach liegendes Ackerland, wo Sie für Bilder anhalten können, weil dort der Äquator überquert wird. Weiterfahrt zum Samburu Wildschutzgebiet durch eine raue Halbwüstenregion. In den üppigeren Parks im Süden sind für Wildbeobachtungen, z.B. die  ungewöhnliche Netzgiraffe, Grevys Zebra, Oryx und viele mehr zu finden. Mittagessen in einer Lodge mit anschließenden Pirschfahrten. Abendessen und Übernachtung in der Samburu Sopa Lodge oder Samburu Lodge.

Tag 3: Samburu Wildschutzgebiet

Ganztägige Kenia Safari in Samburu mit Pirschfahrten morgens und nachmittags. (Optional der Besuch von Samburu Dörfern). Mahlzeiten und Übernachtung in einer Lodge.
Das Highlight des Samburu Wildschutzgebiet ist die spektakuläre landschaftliche Schönheit der Flüsse und Wälder. Es ist ein Gebiet, in dem die Einheimischen ein reiches und farbenfrohes Erbe besitzen. Die Reservate besitzen zahlreiche dauerhafte Quellen und eine Fülle von Wildtieren, wie Leoparden, Flusspferde, Elefanten, Löwen, Netzgiraffen, Grevy's Zebras und Krokodile im Ewaso Nyiro Fluß. Über 365 Vogelarten wurden im Wildschutzgebiet identifiziert.

Tag 4: Samburu – Sweetwater's Wildschutzgebiet

Frühstück, dann Pirschfahrt mit verlassen des Wildschutzgebiets zur Mount Kenya Region. Mittagessen in einem Sweetwater Camp, dann weiter mit Pirschfahrten am Nachmittag im Sweetwater Wildschutzgebiet. Abendessen und Übernachtung in einem Sweetwater Camp.
Sweetwater ist das einzige Wildschutzgebiet in Kenia mit zwei Gruppen von Schimpansen die weitestgehend in dieser Umgebung nahe Ihrem natürlichen Lebensraum dort leben. Das Gebiet ist auch ein spezielles Zuchtgebiet für schwarze Nashörner.

masai-mara-4
masai-mara-5
masai-mara-7
masai-mara-10
masai-mara-9
masai-mara-3
masai-mara-8
masai-mara-2
masai-mara-1
masai-mara-11
masai-mara-6
Tag 5: Mt. Kenya – Nakuru-See Nationalpark

Frühstück, dann Abfahrt aus der Lodge zum Nakuru-See Nationalpark mit Ankunft rechtzeitig zum Mittagessen in der Lake Nakuru Lodge. Ein voller Nachmittag mit Kenia Safari Pirschfahrten, gefolgt von Abendessen und Übernachtung in einer Lodge im Park.
Der Nakurusee ist berühmt durch seine Flamingos und den über 400 Vogelarten die hier zu finden sind. Der See selbst ist ein Soda-See auf dem Grund des Rift Valley. Der Anblick der manchmal Millionen von Flamingos ist ziemlich spektakulär. Von weitem erscheint der See rosarot. Der See besitzt auch den Ruf als wichtiger Rückzugsort für bedrohte Arten, vor allem die Rothschild Giraffe und die schwarzen und weißen Nashhörner. Ebenso Löwen, Wasserböcke, Büffel und Paviane sind hier beheimatet.

Tag 6: Nakuru-See Nationalpark - Maasai Mara

Nach dem Frühstück Abfahrt zur Maasai Mara Kenia Safari mit Pirschfahrten auf dem Weg aus dem Nationalpark hinaus über das Great Rift Valley mit Ankunft zum Mittagessen in einer Lodge. Nach dem Mittagessen voller Nachmittag bis zur Dämmerung mit Pirschfahrten bis Sie zur Lodge zum Abendessen und Übernachtung in der Mara Sopa Lodge oder Maasai Mara Leisure Lodge oder einer ähnlichen zurück kehren.

Tag 7: Maasai Mara

Ganztägige Erkundung des Parks auf der Suche nach den "Big Five". Pirschfahrten am frühen Morgen und am späten Nachmittag werden angeboten. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.
Die Mara besitzt Wildtiere in einer solchen Vielfalt und Fülle, dass es kaum zu glauben ist, dass dort über 450 Arten von Tieren ihre Heimat haben. Leicht zu sehen sind Löwen, Nashörner, Flusspferde, Krokodile, Giraffen, Gnus, Zebras, Büffel, Warzenschweine, Hyänen, Schakale, wilde Hunde, Büffel, Leoparden, viele Arten von Antilopen und Elefanten. In der Maasai Mara findet dass vielleicht spektakulärste Ereignis statt. Dies ist die jährliche Wanderung von Millionen von Gnus und Zebras aus der Serengeti (Tansania) auf der Suche nach Wasser und Weidefläche. Auf ihren Fersen sind die Raubtiere der Savanne, Geparden, Wildhunde, Schakale, Hyänen und Geier.

Tag 8 : Maasai Mara – Nairobi

Vor dem Frühstück Pirschfahrt dann Rückkehr zur Lodge für das Frühstück, danach zurück nach Nairobi, wo die Kenia Safari endet.

Angebot auf Anfrage

Im Safaripreis enthalten:

  • Transport in einem 8-Sitzer Tourenwagen ideal für Wildbeobachtung und Fotografie
  • Vollpension auf der Safari
  • Unterkunft im Doppel- / Dreibettzimmer
  • Alle Park Eintrittsgebühren und enthaltenen staatliche Steuern
  • Service eines englischsprachigen professionellen Fahrers / Führers
  • Alle Pirschfahrten wie in der Reiseroute beschrieben
  • Flaschenwasser während der Safari
  • Beginn und Ende in Nairobi
  • Persönlicher Service

Im Safaripreis nicht enthalten:

  • Trinkgelder
  • Wäsche
  • Getränke
  • Internationale Flüge
  • Visa
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
  • Alle anderen Extras, die nicht aufgeführt sind
  • Hotelunterkünfte in Nairobi vor und nach der Safari

Datenschutz    Impressum  │  AGB     

MarcoPoloSafaris languages m pesa logo visa master card transferwise logo

Cookies erleichtern es uns, Ihnen unsere Dienstleistungen anzubieten. Mit der Nutzung unserer Dienste erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies.
Details ansehen Schließen X