MARCO POLO TOURS & SAFARIS

Kenia Mobil +254 722 696 533

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zur Geschichte
Nairobi die Hauptstadt von Kenia befindet sich im südlichen Teil des Landes auf einer Höhe von 1660 Metern über dem Meeresspiegel. Sie gilt als eine der prominentesten Städte in Afrika und beherbergt viele multinationale Unternehmen und Organisationen, darunter viele UN-Organisationen. Heute ist Nairobi eine kosmopolitische Stadt, die verschiedene Kulturen und Nationalitäten anzieht und eine Bevölkerung besitzt, die derzeit auf 3 Millionen geschätzt wird.
Der Bau der Eisenbahn von Mombasa bis Kisumu spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Nairobi und ist ein unverzichtbares Element seines Lebens und der Wirtschaft. Der Bau gilt allgemein als der Beginn der Entwicklung von Nairobi, so wie es heute bekannt ist. Die Eisenbahnlinie erreichte am 30. Mai 1899 den Ort, an dem Nairobi jetzt liegt, als die Stadt, die nur offene Ebene war, und von weidenden Wildtieren durchstreift wurde. Es wurde beschlossen eine Basis für die Eisenbahnarbeiter zu bauen, bevor sie zur nächsten Bauphase übergingen. Das Eisenbahnhauptquartier wurde von Mombasa auf den Standort mit den zwei Laternen verlegt und es entstand eine Eisenbahnstadt.
Es gab keine Einwohner, außer der nomadischen Maasai-Gemeinde. Die Maasai nannten diesen Ort "Enkare Nyirobi" und bedeutet ein Ort des kühlen Wassers; Der Name hat sich seither in Nairobi geändert.
Von 1899 bis 1905 diente Nairobi als britische Provinzhauptstadt. Im Jahr 1905 wurde Nairobi die Hauptstadt des britischen Ostafrika-Protektorats und im Jahr 1963 wurde es die Hauptstadt des unabhängigen Kenia.
Heute ist Nairobi eine interessante Mischung aus Beton und Busch und lebt mit dem Ruf als die Stadt in der Sonne. Die hohen Gebäudekonstruktionen im Stadtzentrum sind von einer Vegetation umgeben, die die Schönheit dieser Stadt ergänzt. Die Umgebung ist noch bedeutend grüner, mit schöner Gebäudearchitektur versteckt in üppiger Halbwälder-Vegetation, was zur Frische der Umwelt beiträgt.

Orte die man besucht

Nairobi Nationalpark

Der Park nimmt eine Fläche von 117 km ein und war der erste Nationalpark, der 1946 in Kenia gegründet wurde. Es ist der einzige Wildpark der Welt, in dem frei lebende Löwen und Nashörner eine Stadt mit Menschen teilen, und das einzige geschützte Wildnisgebiet zur Grenze einer Hauptstadt, auch genannt "Die weltweit einzige Tierwelt Hauptstadt".
Das Haupttor des Parks befindet sich 10 km vom Stadtzentrum entfernt und der Zaun verläuft parallel zur Stadt. Die athi-Kapiti-Ebenen und Kitengela Tierwanderungskorridore sind eingezäunt und sind wichtige Wildnisverbreitungsbereiche während der Regenzeit. Der Nairobi Damm innerhalb des Parks zieht viele Tiere an, und ist während der trockenen Jahreszeit sehr wichtig.
Große Wildnis-Attraktionen sind das schwarze Nashorn und das weiße Nashorn (einheimisch), Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen, Büffel, Giraffen, Zebras, Gnus, Elen und 400 Vogelarten. Weitere Attraktionen ist das "Denkmal am Elfenbeinbrandort", eine Nairobi Safari zu Fuß, das Waisenhaus und die Wanderwege um Nilpferd-Pools.

Nairobi Tierheim

Gegründet 1964, ist es das älteste Tierheim in Kenia und liegt im Nationalpark von Nairobi. Es ist ein Refugium und Rehabilitationszentrum für die Wildtiere, die in Kenia aufgegeben oder verletzt wurden. Die Tiere in der Einrichtung werden vorher einer gründlichen ärztlichen Untersuchung unterzogen, wenn nötig gefolgt von einer Behandlung bevor sie ein geeignetes Fütterungs- und Rehabilitationsprogramm erhalten.
Tierwelt: Löwen, Geparden, Hyänen, Schakaln, Serval, seltene Sokoke Katzen, Warzenschweine, Strauße, Leoparden, verschiedene Affen, Paviane, Büffel, Papageien, Perlhühner, Kronen Kräne.

Kenyatta International Conference Centre

Die Öffentlichkeit kann im inneren des Turms des Konferenzzentrums mit Hochgeschwindigkeits-Aufzügen bis zur 27. Etage fahren, die letzten 3 Etagen führen über Treppen zum Dach mit einer 360 Grad Vogelperspektive auf die Stadt Nairobi. Aus Sicherheitsgründen gibt es einen Handlauf am gesamten Umfang. Auf der obersten Ebene des Turms befindet sich der einzige Helikopter-Landeplatz in der Stadt.
Neben der Beobachtung von oben gilt der Turm als Paradies für Journalisten, Künstler und Darsteller, die sich an den perfekt machbaren Fotografien und Videos erfreuen. Eine Reihe von Videos laufen im lokalen Fernsehen, ebenso wurden international ausgestrahlte Dokumentationen auf diesem Turm erstellt.

Sheldrick Elefantenwaisenhaus

Das Waisenhaus befindet sich im Nairobi Nationalpark, am Eingang in Nairobi von der Kiserian Straße, gegenüber der kenianischen Sprachschule. Es ist das Zentrum für Rehabilitation und Aufzucht von Waisenhaus-Babyelefanten. Es wurde von Daphne Sheldrick im Jahre 1977 zu Ehren ihres verstorbenen Ehemanns und berühmten Naturforschers gegründet. Das Aufziehen von verwaisten Elefanten aus dem ganzen Land durch David Leslie William Sheldrick setzte seine Frau dort fort. Das Waisenhaus ist eine gemeinnützige Organisation und ist täglich zwischen 11 und 12 Uhr geöffnet, immer dann, wenn die Elefanten ihre Schlammbäder nehmen. Das Waisenhaus besitzt ein wirklich sehr engagiertes und erfahrenes Team, das sich für das Überleben dieser Tiere und ihre erfolgreiche Wiedereinführung in die natürliche Wildnis einsetzt. Die Fütterungszeit ist besonders interessant; Mit Baby-Elefanten, die sich verhalten wie richtige Babys, frech, spielend herumlaufend und versuchend, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Giraffen Zentrum

Das Zentrum wurde als Zufluchtsort für die gefährdete Rothschild-Giraffe aus West-Kenia gegründet. Es ist der perfekte Ort, um Giraffen Auge in Auge zu sehen und sie mit speziellen Heu-Pellets zu füttern, die sie von Ihrer Hand mit der klebrigen 25-Zoll-langen blau-grauen Zungen entnehmen.
Heute gibt es etwa 1500 Rothschild-Giraffen in Kenia mit der größten Herde im Soysambu Schutzgebiet am Ufer des Elementaita Sees.

Museen

Nationalmuseum von Nairobi, Schlangenpark und Botanischer Garten.
Der Park beherbergt dauerhafte und temporäre Ausstellungen über Völker, Kulturen, Tierwelt, Vorgeschichte und Restaurants. Es besitzt eine spezielle Kunstgalerie zeigt Werke von zeitgenössischen kenianischen und internationalen Künstlern. Der angrenzende Schlangenpark besitzt eine große Sammlung von Reptilien und Säugetieren. Die Botanischen Gärten und der Naturpfad besteht aus Kaya Wald, Gräsern aus Kenia, Skulpturen inklusive Pflanzen für Arzneimittel. Auf dem Gelände des Nationalmuseums von Nairobi liegt das Naturschutzgebiet Kenia.

Karen Blixen Museum

Das Museum wurde im Jahre 1985 auf der Blixen-Kaffee-Farm am Fuße der Ngong Berge eingerichtet und besitzt noch viel von seinen ursprünglichen Charme. Das koloniale Bauernhaus ist in der Tat gut erhalten. Ein Großteil der ursprünglichen Möbel ist noch in ihrem ursprünglichen Zustand, darunter Küchenutensilien, Fotografien und Original-Öl-Porträts gemalt von Frau Blixen. Innerhalb des Bereiches ist eine Kaffee-trocknende Anlage und kleine Karren, die benutzt wurden, um den Kaffee zum Markt zu fahren.

Kurz gefasst, Karen Blixen ist der Autor des berühmten Buches Out of Africa, über das 1985 ein Film gedreht wurde. Sie lebte im M'ogani Haus von 1913 bis 1931 und ihr Pseudonym war Isak Dinesen. Das Haus wurde von einem schwedischen Siedler im Jahre 1911 gebaut und Karen´s Kaffee Firma übernahm es im Jahr 1913 als Bror Blixen die Kaffee-Firma für Karen kaufte. Kurz vor dem Karen Blixen Museum ist das Schwedische Haus, das 1912 als Residenz für den schwedischen Leiter der Kaffeeplantage gebaut wurde.
Erfahrene und versierte Führer sind vorhanden, um den Besucher mit durch das Haus zu nehmen, die mit sehr ausführlichen Erklärungen über die Geschichte von Karen und ihr Leben aufwarten. Das Museum befindet sich in der Karen Gegend, in der Nähe des Karen Country Club.

Der Maasai Markt ist ein Open-Air-Markt ideal für afrikanisches Kunsthandwerk, Schmuck und Souvenirs wie Perlen Schmuck, Batik, Körbe, Skulpturen und Gemälde. Er verfügt über ausgewiesene Bereiche während der Woche

The Carnivore

Nairobi's international gefeiertes Lieblings Restaurant, ein Fleisch-Spezialitäten-Restaurant für das ultimative "Beast of a Faest"  mit kompletten Gelenkstücken von Lamm und Schwein, Hüften von exotischem Fleisch, großen Rindfleisch teilen, Lendenbraten, Spareribs, Würstchen, Hühnerflügel, aufgespießten Nieren, sogar Krokodil und andere leckere Bissen werden auf traditionellen Masai-Schwertern über einem riesigen Berg aus Holzkohle gebraten, die auch den Eingang des Restaurants dominiert.
Der Simba Saloon im The Carnivore ist für diejenigen, die sich keine große Mahlzeit gönnen möchten. Es werden Pizzas serviert (aus einem traditionellen, gewölbten Backsteinofen), mit einer äußerst beliebten Salatbar am Mittag, Steaks, Hamburger, Scampi, Forelle, Huhn und andere leichte Snacks. Weiterhin gibt es einen Nachtclub der von Mittwoch bis Sonntag geöffnet hat, und Themenabende für Fans der zeitgenössischen afrikanischen Musik, Rock Soul, Jazz anbietet und ebenso den neuesten Hits gerecht wird.

Folgen Sie uns

Datenschutz    Impressum  │  AGB     

2018 COE Logos white bkg translations en US UKm pesa logo visa master card transferwise logo

Cookies erleichtern es uns, Ihnen unsere Dienstleistungen anzubieten. Mit der Nutzung unserer Dienste erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies.
Details ansehen Schließen X